Schule

Menschen stärken Menschen: Neuer Leitfaden der Stiftung Bildung zum Patenschaftsprojekt

Leitfaden Patenschaften

Wissensspeicher

Stif­tung Bil­dung, 2016

Leit­fa­den »Paten­schaf­ten« im Rah­men des Bun­des­pro­gramms »Men­schen stär­ken Men­schen«

Ber­lin, Stif­tung Bil­dung

Aus dem INHALT: Alles über das Paten­schaft­stan­dem | Fra­gen zu den Rah­men­be­din­gun­gen der Paten­schaft | Der Weg ins Pa­ten­schafts­tan­dem

Wei­te­re INFORMATIONEN ➟ Bun­des­pro­gramm “Men­schen stär­ken Men­schen” ➟ Paten­schaf­ten auf Augen­hö­he – mit- und von­ein­an­der ler­nen!

Hier ONLINE ver­füg­bar ➟ www.lsfb.de – pdf 4,2 MB

Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment | Medi­en | Medi­en 2016 | Paten­schaf­ten
aktua­li­siert 04.10.2016

 

Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen in der Schule

Wissensspeicher

Mark­mann, Gesa; Osburg, Clau­dia (Hrsg.), 2016

Kin­der und Jugend­li­che mit Flucht­er­fah­run­gen in der Schu­le. Impul­se für eine inklu­si­ve Pra­xis.

Balt­manns­wei­ler : Schnei­der Ver­lag Hohen­geh­ren
ISBN: 978–3-8340–1593-8 WEITERLESEN »

Mit Ehrenamt Schulen und Kitas fördern!

Wis­sen für Schul- und Kita-För­der­ver­ei­ne, Ken­nen­ler­nen, Aus­tausch von Erfah­run­gen. Stif­tung „Gro­ßes Wai­sen­haus zu Pots­dam“ und der lsfb ver­lei­hen den För­der­preis „Will­kom­mens­kul­tur an Schu­len und Kitas“ für 2016.

➟ Kalen­der: Frei­wil­li­ge bil­den, ler­nen und mana­gen

Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment | Fort­bil­dung | Kin­der­ta­ges­stät­te | Schu­le | Aktua­li­siert: 16.01.2016

 

Workshops schulbezogene Jugendhilfe vor Ort. Ein Angebot

Servicestelle Jugendbeteiligung

Die Ser­vice­stel­le Jugend­be­tei­li­gung möch­te in einem noch bis Dezem­ber 2014 lau­fenden und vom Pari­tä­ti­schen Ber­lin geför­der­ten Modell­pro­jekt „Work­shops schul­be­zo­ge­ne Jugend­hil­fe“↵ Trä­ger dabei unter­stüt­zen, ihre Tätig­keit zu über­prü­fen, mit teil­neh­men­den Jugend­li­chen des Nach­mit­tags­an­ge­bots in einer Zukunfts­werk­statt zu dis­ku­tie­ren und die Ergeb­nis­se gemein­sam zu bewer­ten und zu doku­men­tie­ren.