Menschen mit Behinderung

Inklusion muss laut sein & ist kein Thema für Ängste oder für Sonntagsreden

Inklusion muß laut sein

In Deutsch­land leben mehr als 10 Mil­lio­nen Men­schen mit ein­er anerkan­nten Be­hin­de­rung. Wo sind sie? Noch viel zu sel­ten im öf­fent­li­chen Leben sicht­bar. Inklu­sion Muss Laut sein küm­mert sich daher um die Bar­ri­ere­frei­heit von öf­fent­li­chen Kul­turver­anstal­tun­gen, seien es nun Konz­erte, Fes­ti­vals, The­ater- oder Kinobe­suche.

Mehr erfahren über das Pro­jekt der Woche 2017 #1 ➟ Inklu­sion muss laut sein, aus­gewählt vom diesjähri­gen Team der Aktionswoche des bürg­er­schaftlichen Engage­ments

Woche des bürg­er­schaftlichen Engage­ments

 

Lust auf Verschiedenheit international – freiwilliges Engagement und Inklusion

Wissensspeicher

Baden, Hen­ning; Schwärzel, Mirko, 2016

Im Spiegel der Frei­willi­ge­na­gen­turen: Lust auf Ver­schieden­heit inter­na­tion­al – frei­williges Engage­ment und In­klu­si­on.

Berlin, Bun­de­sar­beits­ge­mein­schaft der Frei­willi­ge­na­gen­turen (bag­fa)
ISBN: 978–3-9817950–3-5 WEITERLESEN »

Freiwilliges Engagement von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung unterstützen

überall dabei – Ehrenamt barrierefrei

Wissensspeicher

Frei­willi­gen-Agen­tur Halle-Saalkreis (Hrsg.), 2016

über­all dabei – Ehre­namt bar­ri­ere­frei. Erfahrun­gen und Tipps zum En­ga­ge­ment von Men­schen mit Behin­derung.

Halle Frei­willi­gen-Agen­tur Halle-Saalkreis e.V.

WEITERLESEN »

Freiwilliges Engagement & Palliative Care für Menschen mit geistiger Behinderung


 

Rückblick. Engagement inklusive – Anspruch und Realität

Wissensspeicher

Lan­desar­beits­ge­mein­schaft der Frei­wil­li­gen­agen­tu­ren (lag­fa) Sach­sen-Anhalt (u.a.), 2014

Rück­blick. Engage­ment inklu­sive – Anspruch und Real­ität im Engage­ment von Men­schen mit Behin­derun­gen.

Magde­burg, Min­is­teri­um für Arbeit und Soziales des Lan­des Sach­sen-Anhalt WEITERLESEN »

UN-Behindertenrechtskonvention umsetzen: Aktionspläne entwickeln

Barrierefreier Alltag

Berlin­er Bar­ri­ere­all­t­ag

Heute vor 20 Jahren wur­de in das Grund­ge­setz der Satz „Nie­mand darf wegen sei­ner Be­hin­de­rung be­nach­tei­ligt wer­den“ aufgenom­men — eine Änderung mit Sig­nal­wir­kung — so die Be­auf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für die Belange be­hin­der­ter Men­schen1

So weit, so gut. Doch Recht muss umge­set­zt wer­den. Zum Beispiel durch Aktion­spläne zur Umset­zung der UN-Be­hin­der­ten­recht­s­kon­ven­ti­on (UN-BRK). Das Insti­tut Men­sch, Ethik und Wis­senschaft (IMEW) hat für den Bun­desver­band evan­ge­lis­che Behin­derten­hil­fe e.V. (BeB) einen Hand­lungsleit­faden mit dem Titel „Be­tei­li­gung WEITERLESEN »

Freiwilliges Engagement von Menschen mit in­te­llektuellen Beeinträchtigungen unterstützen

Wissensspeicher

Wic­ki, Moni­ka T.; Meier, Simon, 2014

Anders begabt und frei­willig en­ga­giert! Empfehlun­gen zur Un­ter­stüt­zung des frei­willi­gen Engage­ments von Erwach­se­nen mit intellek­tuellen Be­ein­träch­ti­gun­gen.

Zürich, Seis­mo
ISBN: 978–3-03777–138-9 WEITERLESEN »

Blind im Bundesfreiwilligendienst

Ste­fanie Lisker ist blind und engagiert sich in ihrem Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst für Schü­lerin­nen und Schüler: Davon sind alle begeis­tert — nur die Ver­wal­tung hat damit ihre Schwierigkeit­en.

… berichtet Hen­rik Flor heute im Blog: Frei­williges Engage­ment der Aktion Men­sch. MEHR LESEN: Blind und “Buf­di”? Stef­fi Lisker zeigt, wie es geht

Ehrenamt für alle — auch für Menschen mit Behinderung

Im Hei­del­berg­er Mehrgen­er­a­tio­nen­haus und Nach­barschaftsCafé der Ini­tia­tive Diakonis­che Haus­ge­mein­schaften e.V., ein­er Agen­tur für die Pflege guter Nach­barschaft, ler­nen Men­schen mit un­ter­schied­li­cher Behin­derung, wie sie mit ihrer frei­wil­li­gen Tätigkeit zum Betrieb des Haus­es beitra­gen kön­nen. Sie wer­den dabei von Patin­nen und Pat­en unter­stützt und begleit­et.

MEHR ERFAHREN über das von der Aktion Men­sch geförderte Pro­jekt: Ehre­namt für alle — auch für Men­schen mit Behin­derung.