Anerkennung(skulturen)

Fördertöpfe & Förderpreise für zivilgesellschaftliche Aktivitäten

Ab 2017 haben Berlin und Brandenburg eine gemeinsame Ehrenamtskarte

Gemeinsame Ehrenamtskarte

Foto: Thomas Platow/Landesarchiv Berlin

Berlins Regierender Bürgermeister Mi­cha­el Mül­ler und Brandenburgs Mi­nis­ter­prä­si­dent Dr. Dietmar Woidke ha­ben Anfang Ja­nu­ar zusammen mit Part­nern der Eh­ren­amts­kar­te, Friedhelm Schatz (Geschäftsführer Filmstadt Ba­bels­berg) und Dr. Tobias Hoffmann (Direktor Bröhan-Mu­se­um), die neue, ab 2017 gültige gemeinsame Ehrenamtskarte von Berlin und Brandenburg vorgestellt.

WEITERLESEN »

Berlin sagt Danke! Am 29. Januar feiert Berlin zum zweiten Mal „seine Ehrenamtlichen“

Berlin sagt Danke!

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Am kommenden Wo­chen­en­de können die vielen eh­ren­amt­lich tä­ti­gen Ber­li­ner­in­nen und Berlin wieder kostenlos Museen, Theater, Schwimm­bä­der oder den Tierpark und den Zoo besuchen. Auf Initiative des Ab­ge­ord­ne­ten­hau­ses laden an diesem Tag der Re­gie­ren­de Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin, Ralf Wieland, im Rahmen des Aktionstags „Berlin sagt Dan­ke!“ wieder ehrenamtlich Tätige ein.

WEITERLESEN »

Abgeordnetenhaus: Institutionalisierung des Aktionstages „Berlin sagt danke“ prüfen

Abgeordnetenhaus

Täglich leisten unzählige Bür­ger­in­nen und Bürger im Ein­satz für Kranke, Be­nach­tei­lig­te, beispielsweise von Ob­dach­lo­sig­keit betroffene Men­schen, Kinder, das Stadt­ge­sche­hen und die Stadt­ge­stalt unentgeltlich einen wertvollen Beitrag zum g­esell­schaft­li­chen Zusammenhalt in unserer Stadt. Ins­be­son­de­re bei der Aufnahme, Versorgung und beim An­kom­men vieler tausender Geflüchteter zeigen viele Ber­li­ner­in­nen und Berliner seit Monaten ein au­ßer­or­dent­li­ches Engagement.

Jeder und jede Einzelne sorgt durch dieses Engagement dafür, dass Berlin so weltoffenen ist und bleibt wie sein Ruf. Berlin zeigt sich hierdurch als eine Stadt, in der Men­schen aller Nationen willkommen sind und in der geholfen und angepackt wird. Dieses ehrenamtliche Engagement macht Berlin zu einer warmen Stadt, in der Menschen WEITERLESEN »

Wechselseitige Anerkennung: Eh­ren­amts­kar­ten jetzt gültig in Brandenburg wie Berlin

Anerkennung | Engagementpolitik

 

Arbeitshilfe Aufwandsentschädigungen & Vergütungen im Freiwilligen Engagement

Wissensspeicher

Diakonisches Werk Württemberg (Hrsg.), 2016

Geld und Ehre? Eine Arbeitshilfe zu Auf­wands­ent­schä­di­gun­gen und Ver­gü­tun­gen im Freiwilligen En­ga­ge­ment.
Zweite, aktualisierte und ergänzte Auflage

Stuttgart, Diakonisches Werk Württemberg WEITERLESEN »

Neuer Berliner Unternehmenspreis geht 2016 an die Immobilien Scout24 GmbH

Instrumente der Anerkennung. Katalog für die Praxis aus der Landesfreiwilligenagentur Berlin

Anerkennungskultur ist ja auch so eine wunderbare begriffliche Stopfgans

bagfa storytelling

bagfa Storytelling aus den Frei­wil­li­gen­agen­turen

… findet Burkhard Schaffitzel von der Forschungs- und Be­ra­tungs­fir­ma goodroot GmbH in Berlin, die gedeutet werden kann, wie auch immer man das will. Er sorgt sich um die vielerorts herrschenden Organisationskulturen:

… und solange, wie wir Werte im Sinne von Geldwert be­trach­ten, wird es sehr schwierig. Ich glaube, in vie­len Einrichtungen ist es tatsächlich so, dass die Men­schen nicht wirklich als Menschen gesehen wer­den, die sich engagieren, und dass die Leute, die diesen Men­schen Anerkennung geben, in der Regel unter hef­ti­gem Druck stehen: Sie sollen Menschen An­er­ken­nung geben, und sie bekommen selber für ihre Arbeit WEITERLESEN »

Wie Mitgliedergewinnung und Anerkennungskultur zusammenhängen

Das Seminar wendet sich an alle Vorstände und Engagierten von Fördervereinen an Schule und Kindergarten, die wissen wollen, wie das Mitgliedergewinnen geht
und was ➟ An­er­ken­nungs­kul­tur damit zu tun hat.

Mehr ➟ Kalender: Freiwillige bilden, lernen und managen