Abgeordnetenhaus: Institutionalisierung des Aktionstages “Berlin sagt danke” prüfen

Abgeordnetenhaus

Täglich leis­ten unzäh­lige Bür­ger­in­nen und Bürg­er im Ein­satz für Kranke, Be­nach­tei­lig­te, beispiel­sweise von Ob­dach­lo­sig­keit betrof­fene Men­schen, Kinder, das Stadt­ge­sche­hen und die Stadt­ge­stalt unent­geltlich einen wertvollen Beitrag zum g­esell­schaft­li­chen Zusam­men­halt in unser­er Stadt. Ins­be­son­de­re bei der Auf­nahme, Ver­sorgung und beim An­kom­men viel­er tausender Geflüchteter zeigen viele Ber­li­ner­in­nen und Berlin­er seit Monat­en ein au­ßer­or­dent­li­ches Engage­ment.

Jed­er und jede Einzelne sorgt durch dieses Engage­ment dafür, dass Berlin so weltof­fe­nen ist und bleibt wie sein Ruf. Berlin zeigt sich hier­durch als eine Stadt, in der Men­schen aller Natio­nen willkom­men sind und in der geholfen und angepackt wird. Dieses ehre­namtliche Engage­ment macht Berlin zu ein­er war­men Stadt, in der Men­schen für­ein­an­der sor­gen. Es macht Berlin zu ein­er vielfälti­gen, bun­ten und lebendi­gen Metro­pole.

Das Abge­ord­neten­haus hat am 24. Novem­ber 2016 so be­grün­det einem dringlichen Antrag der (zukün­fti­gen) Ko­ali­ti­ons­frak­tio­nen ohne Aussprache ein­stim­mig bei Enthal­tung der Frak­tion der AfD zuges­timmt, auch 2017 beim Aktion­stag “Berlin sagt danke” lan­de­seigene Ein­rich­tun­gen kosten­frei zu öff­nen, Unternehmen zum Mit­tun aufzu­fordern und dessen Insti­tu­tion­al­isierung zu prüfen (➟ Ple­narpro­tokoll 18/2, 83):

Der im ver­gan­genen Jahr erst­ma­lig ini­ti­ierte Ak­tions­tag „Ber­lin sagt Danke“ war ein gelun­ge­nes Zeichen der Wert­schät­zung und Anerken­nung an die vie­len Ehre­namtlichen Berlins für ihren uner­müdlichen Ein­satz.
Wir fordern den Berlin­er Sen­at daher auf, die Tore der Ber­li­ner Museen, The­ater, Opern, des Zoos, Aquar­i­ums, Tier­parks und weit­er­er lan­de­seigen­er Ein­rich­tun­gen auch 2017 kosten­los am 29. Jan­u­ar für alle Berliner­in­nen und Berlin­er zu öff­nen. Darüber hin­aus ist die In­sti­tu­tio­na­li­sie­rung dieses Aktion­stages zu prüfen.
Wir fordern die Berlin­er Wirtschaft zudem auf, sich der Aktion des Berlin­er Sen­ats anzuschließen und eben­falls kosten­freie Ange­bote zu schaf­fen.
(➟ Druck­sache 18/0027)

Abge­ord­neten­haus von Berlin | Aktion­stag “Berlin sagt danke” | Anerken­nung | Engage­ment­poli­tiken