Brandenburg

Ab 2017 haben Berlin und Brandenburg eine gemeinsame Ehrenamtskarte

Gemeinsame Ehrenamtskarte

Foto: Thomas Platow/Landesarchiv Berlin

Berlins Regierender Bürgermeister Mi­cha­el Mül­ler und Brandenburgs Mi­nis­ter­prä­si­dent Dr. Dietmar Woidke ha­ben Anfang Ja­nu­ar zusammen mit Part­nern der Eh­ren­amts­kar­te, Friedhelm Schatz (Geschäftsführer Filmstadt Ba­bels­berg) und Dr. Tobias Hoffmann (Direktor Bröhan-Mu­se­um), die neue, ab 2017 gültige gemeinsame Ehrenamtskarte von Berlin und Brandenburg vorgestellt.

WEITERLESEN »

Länderbericht zum Deutschen Frei­wil­li­gen­sur­vey 2014 – Tabellenanhang

Wissensspeicher

Kausmann, Corinaa; Simonson, Julia; Zie­gel­mann, Jochen P.; Vogel, Claudia; Tesch-Rö­mer, Clemens, 2016

Länderbericht zum Deutschen Frei­wil­li­gen­sur­vey 2014. Tabellenanhang,

Berlin, Deutsches Zentrum für Altersfragen (DZA)

Zugehörige Veröffentlichung Länderbericht zum Deutschen Frei­wil­li­gen­sur­vey 2014

SIEHE auch Freiwilliges Engagement in Deutschland – Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014

In BERLINER BIBLIOTHEKEN suchen ➟ KOBV Berlin-Brandenburg
Hier ONLINE als pdf verfügbar ➟ nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-48371-7

Freiwilligensurvey | Freiwilligensurvey 2014 | Medien | Medien 2016
aktualisiert 03.11.2016

 

Mehr Mittel für den guten Zweck: Fundraisingtag Berlin-Brandenburg

Fundraisingtag Berlin-Brandenburg

Mehr Mittel für den guten Zweck: 11. Fundraisingtag Berlin-Brandenburg
Tagung zur Finanzierung ge­mein­nüt­zi­ger Arbeit

Veranstalter: Fundraiser-Magazin

Am 29. September von 09:30 – 17:30 Uhr in Potsdam WEITERLESEN »

Wechselseitige Anerkennung: Eh­ren­amts­kar­ten jetzt gültig in Brandenburg wie Berlin

Anerkennung | Engagementpolitik

 

Bürgerschaftliches Engagement im Umfeld von Pflege in den Bundesländern

Wissensspeicher

Deutscher Verein für öffentliche und private Für­sor­ge, Projekt „Bürgerschaftliches En­ga­ge­ment im Umfeld von Pflege“ (Hrsg.), 2014

Bürgerschaftliches En­ga­ge­ment im Um­feld von Pflege in den Bun­des­län­dern. Ergebnisse einer Länderbefragung durch den Deut­schen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. 2013 / 2014.

Berlin, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge WEITERLESEN »