Nachrichten

Flüchtlingsengagement: Orientierung für Ehrenamtliche der Volkssolidarität

Projektmittelausschreibungen im Fonds Soziokultur für das erste Halbjahr 2017

Fonds Soziokultur

Kulturelle Initiativen, Zentren und Vereine, die 2017 ein so­zio­kul­tu­rel­les Projekt machen und im ersten Halbjahr beginnen möchten, können jetzt bis zum 2. November beim Fonds Soziokultur Anträge für die Förderprogramme „Allgemeine Projektförderung“ und „Der Jugend eine Chance“ stellen.

➟ Allgemeine Projektförderung: zeitlich befristete & modellhafte
soziokulturelle Projekte im gesamten Bundesgebiet
➟ Der Jugend eine Chance: zusätzliches Förderprogramm
für junge Kulturinitiativen

Auschreibungen: Projekte & Stellen | Engagementförderung

 

Hannover qualifiziert Ehrenamtliche für Familienentlastung

Die seit 1990 in der Stadt Hannover das Angebot der früheren Für­sor­ge­hel­fer­in­nen und Fürsorgehelfer im Bereich der städtischen Fa­mi­li­en­hil­fe ko­or­di­nie­ren­de städtische Informations- und Koordinationsstelle für ehrenamtliche Mitarbeit (IKEM) bietet im Herbst einen 16-stündigen Qualifizierungskurs an, in dem sich Bürgerinnen und Bürger ausbilden lassen können, um eh­ren­amt­lich Familien zu entlasten und zu un­ter­stüt­zen. Die Eh­ren­amt­li­chen hel­fen Schü­ler­in­nen und Schülern WEITERLESEN »

Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit psychischen Erkrankungen

Zu einer Fachtagung Teilhabe und Sinngebung. Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit psychischen Erkrankungen laden am 24.09.2013 Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Berlin, Union sozialer Einrichtungen und STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick mit Unterstützung des Nachbarschaftshauses Urbanstraße ein.

Wir wollen Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit psy­chi­schen Erkrankungen in´s Licht rücken und gemeinsam dis­ku­tie­ren, wie eine solche Teilhabe möglich werden kann. Für das Programm sind verschiedene Beiträge geplant, sowohl als Vorträge als auch in Work­shop-Atmosphäre sollen Information und Austausch geboten sein, so werden wir u.a. Herrn Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner für einen Bei­trag be­grüßen. Wir möchten Organisationen die mit Betroffenen arbeiten, vorhandene und mögliche Einsatzstellen, Frei­wil­li­gen­agen­turen, WEITERLESEN »

Studienleitung Qualifizierung Ehrenamt und Ehrenamtsleitung gesucht

Das Amt für kirchliche Dienste (AKD) der Evangelischen Kirche Berlin-Bran­den­burg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat zum 01.08.2013 eine Stu­di­en­leit­ung Qualifizierung Ehrenamt und Ehrenamtsleitung ausgeschrieben:

Zu den Aufgaben gehören: Konzeptentwicklung zur Qualifizierung Ehrenamtlicher in kirchlichen Praxisfeldern; Aufbau eines Netzwerks zur Unterstützung und Qualifizierung von Multiplikatoren/-innen der Ehrenamtsarbeit in den Kirchenkreisen der Landeskirche; Entwicklung eines Qualifizierungskonzepts und Durchführung von Fortbildungen WEITERLESEN »

Lagfa Brandenburg überarbeitet Qualitätstandards

Ihre nach langer Diskussion überarbeiteten Qualitätsstandards haben die Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen im Land Brandenburg (Lagfa Brandenburg) im Februar 2013 verabschiedet.1

Ziel der Lagfa Brandenburg ist es, Freiwilligenagenturen in ihrer Rolle als lokale Ansprechpartner für bürgerschaftliches Engagement zu stär­ken. Ein wichtiger Bestandteil zur Erreichung dieses Ziels sind die ei­gens für Freiwilligenagenturen in Brandenburg entwickelten Qua­li­täts­stan­dards, die wir als Mindeststandards ansehen WEITERLESEN »

  1. Vgl. Zum Nachlesen – Veranstaltungen / Pressemitteilungen. In: www.lagfa-brandenburg.de | 14.03.2013

Freiwillig engagiert in der Einwanderungsstadt Berlin

Am 18.02.2013 sollen ab 13:30 Uhr im ForumBerlin der Friedrich-Ebert-Stiftung die zukünftigen Aufgaben und Weichenstellungen des Bürgerschaftlichen En­ga­ge­ments in der Einwanderungsstadt Berlin mit Akteur_innen, dem SPD-Frak­ti­ons­vor­sitzenden im Ber­li­ner Ab­ge­ordnetenhaus, Read Saleh, und zen­tra­len Entscheidungsträger_innen analysiert und diskutiert werden. WEITERLESEN »

AWO will Einsatz von Freiwilligen stärken und ausbauen

Um hinsichtlich der eigenen Werte glaubwürdig zu werden, hat das Präsidium des Bundesverbandes der Arbeiterwohlfahrt zur Selbstbindung auf der Bun­des­kon­fe­renz vom 23.11.–25.11.2012 in Bonn Eckpunkte für wertegebundene Unternehmen der AWO1 verabschieden lassen.2 Zu den Eckpunkten ge­hört auch die Forderung „Bürgerschaftliches Engagement und So­zi­al­raum­ori­en­tie­rung einbinden“ (Zeile 168-178):

AWO-Unternehmen erhalten durch die Verbindung von Hauptamt und vielfältigen Formen von Engagement ihren besonderen Wert. Haupt- und ehrenamtliche Arbeit ergänzen einander und profitieren WEITERLESEN »

Ehrenamtsjahrestreffen 2012 im Ehrenamtsbüro Reinickendorf

Zu seinem schon traditionellen Jahrestreffen lädt das Ehrenamtsbüro im Rathaus Reinickendorf am 29.11.2012 von 14.00-16.00 Uhr ein.1

„Die Einladung richtet sowohl an bereits ehrenamtlich tätige Personen als auch an Bürgerinnen und Bürger, die an einem Ehrenamt in­ter­es­siert sind. Das Treffen soll Gelegenheit bieten, sich gegenseitig ken­nen­zu­ler­nen und in einen Erfahrungsaustausch zu treten. … Die Be­grüßung der Gäste erfolgt durch Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU). Anschließend werden verschiedene Referenten über das WEITERLESEN »

  1. Bezirksamt Reinickendorf, 2012: Pressemitteilung Nr. 3475 vom 20.11.2012

Interkulturelle Handlungskompetenzen im Dialog in Berlin

DOSTANE, das Fortsetzungsprojekt zum Aufbau von in­ter­kul­tu­rel­len Frei­wil­li­gen­a­gen­tu­ren (IKFA) in Berlin und Frankfurt, das die Freiwilligendienst-An­ge­bo­te FSJ und BFD der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) unter einem Dach zusammenfasst, bietet vom 19.-20.12.2012 mit der zweitägigen Qualifizierungsveranstaltung „Interkulturelle Öffnung für etablierte Träger und Migranten/-innenorganisationen – In­ter­kul­tu­rel­le Handlungskompetenzen im Dialog!“ eine Plattform zum Lernen und Aus­tau­schen im WEITERLESEN »