Freiwilligenagenturen

Freiwilligenagenturen als zivilgesellschaftliche Akteure. Lern und Wachstumsprozesse II – III

Wissensspeicher

Schaaf-Derichs, Carola; Vollrath, André, 2016

Freiwilligenagenturen als zi­vil­ge­sell­schaft­li­che Akteure – Lern- und Wachs­tums­pro­zes­se für eine lebendige Bür­ger_in­nen­ge­sell­schaft. Handbuch zur Qualifizierungsoffensive für Freiwilligenagenturen in Ber­lin. Teil II und III – 2014 und 2015.

Berlin, Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V.

Mehr Informationen
➟ Wissensspeicher Freiwillig engagiert in der Stadt

Freiwilligenmanagement auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. Einladung

Freiwillige.Managen

Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment auf dem Weg zu einer in­klu­si­ven Ge­sell­schaft – Erfahrungen, Wege und In­no­va­tio­nen

Fachkonferenz der Landesfreiwilligenagentur Berlin – gemeinsam dem Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin und der Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Freiwilligenagenturen Berlin (LAGFA)

Am 7. Oktober 2016 von 10:00 – 16:00 Uhr im Hotel Aquino, Ta­gungs­zen­trum Katholische Akademie Berlin, Hannoversche Straße 5B. 10115 Berlin

Die Landesfreiwilligenagentur Berlin lädt alle zum Fach­aus­tausch herzlich ein, die im Bereich des Frei­wil­li­gen­ma­nage­ments in Berlin tätig sind oder es werden wollen! WEITERLESEN »

3000 Ankommenspatenschaften: bagfa will Einheimische & Flüchtlinge verbinden

bagfa_logo

Im Rahmen des neuen Bun­des­pro­gramms Menschen stärken Men­schen, in dem deutschlandweit rund 25.000 Patenschaften initiiert werden sollen, will die Bundesarbeitsgemeinschaft der Frei­wil­ligenagenturen e.V. (bagfa) mit einem Modellprojekt „An­kom­men, Begegnen und Begleiten: (Ver-)Bindungen von Einheimischen und Flüchtlingen schaffen“ 3.000 Pa­ten­schaf­ten stiften. Dafür sucht sie bundesweit Frei­wil­li­gen­a­gen­tu­ren als Mitstreiter, die mindestens 100 An­kom­mens­pa­ten­schaf­ten pro Jahr stiften können.

Interessenbekundungen werden bis zum 29.01.2016 erbeten. Wei­te­re Informationen: ➟ bagfa Kontakt

Freiwilligenagenturen | Patenschaften | Aktualisiert: 28.01.2016

Bezirksamt finanziert jetzt die Arbeit der Frei­wil­li­genAgentur (Wedding) im Bezirk Mitte

FreiwilligenAgentur in Mitte

Mit Beginn dieses Jahres wird die Arbeit der Frei­wil­li­gen­Agen­tur im Bezirk Mitte durch das Bezirksamt fi­nan­ziert.

Die FreiwilligenAgentur, ein Projekt der Nach­bar­schafts­Eta­ge Fabrik Osloer Straße, wurde 2003 in einer ge­mein­sa­men Trägergemeinschaft mit dem Bezirksamt Mitte von Berlin, der AWO Mitte sowie dem Nachbarschaftshaus Prinzenallee als ➟ FreiwilligenAgentur Wedding ge­grün­det. … Zur Finanzierung wurden verschiedenste Mög­lich­kei­ten … genutzt, die nun jedoch erschöpft waren WEITERLESEN »

Unternehmensengagement praktisch: Durch­Starten für Jugendliche in Magdeburg

Durchstarten

Nicht in die eigene Tasche – kommt vielen zu Gute – zum Wohl der Allgemeinheit – nicht gegen geltendes Recht – vor Ort umgesetzt. Das sind die Förderkriterien von ➟ Durch­Star­ten – deine Projektförderung, dem gemeinsamen För­der­pro­gramm von Freiwilligenagentur und Stadtsparkasse in Mag­de­burg.

DurchStarten unterstützt Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren mit bis zu 1.000 Euro bei der Umsetzung ihrer gemeinnützigen Projekte. Beratung und Begleitung übernehmen Auszubildende WEITERLESEN »

Freiwilliges Engagement von und für Flücht­lin­ge – Berliner Thementag dokumentiert

Freiwilligenagenturen | Freiwilligenmanagement

 

Es braucht Strukturen und Hauptamtliche, damit Ehrenamtliche gut arbeiten können

bagfa storytelling

bagfa Storytelling aus den Frei­wil­li­gen­agen­turen

… und das heißt qualifiziertes Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment. Davon ist San­dra Joachim-Meyer von der Freiwilligenagentur Grafschaft Bent­heim in Nordhorn überzeugt, aber sie weiß auch:

Ein gestresster Hauptamtlicher, dessen Situation ich auch verstehe, ist dann eben manch­mal genervt, wenn wir dann so arg nachfragen: Wie ist das bei Ihnen? Wie ist es mit der Versicherung und gibt es Austauschmöglichkeiten? Dann kann es sein, dass die etwas verschnupft auflegen und sagen, dass sie sich das Ganze noch einmal überlegen. Um­ge­kehrt kann es sein, wenn ich jemandem sage, dass er ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis braucht, WEITERLESEN »

Anerkennungskultur ist ja auch so eine wunderbare begriffliche Stopfgans

bagfa storytelling

bagfa Storytelling aus den Frei­wil­li­gen­agen­turen

… findet Burkhard Schaffitzel von der Forschungs- und Be­ra­tungs­fir­ma goodroot GmbH in Berlin, die gedeutet werden kann, wie auch immer man das will. Er sorgt sich um die vielerorts herrschenden Organisationskulturen:

… und solange, wie wir Werte im Sinne von Geldwert be­trach­ten, wird es sehr schwierig. Ich glaube, in vie­len Einrichtungen ist es tatsächlich so, dass die Men­schen nicht wirklich als Menschen gesehen wer­den, die sich engagieren, und dass die Leute, die diesen Men­schen Anerkennung geben, in der Regel unter hef­ti­gem Druck stehen: Sie sollen Menschen An­er­ken­nung geben, und sie bekommen selber für ihre Arbeit WEITERLESEN »

Freiwilligenmanagement: Wirkung erzielen und davon auch reden

bagfa storytelling

bagfa Storytelling aus den Frei­wil­li­gen­agen­turen

… und darüber möchte sie gerne reden, Susanna Krüger von der Forschungs- und Beratungsfirma goodroot GmbH in Berlin, seit vielen Jahren in der ge­mein­nüt­zi­gen Arbeit beratend tätig, weil sie

… oftmals den Eindruck habe, dass das was dort geleistet wird, z. B. im „Ma­nage­ment von Ehrenamtlichen“ von den Vertreter/innen vor Ort gar nicht als besonders hervorzuhebende ei­ge­ne Expertise wahrgenommen wird, sondern einfach als etwas „was ja ganz normal“ ist. Ich finde es schön, dass die Expertise als „normal und nicht weiter er­wäh­nens­wert“ wahrgenommen wird, aber sehe das „von außen“ natürlich ganz anders. Ich sehe große Res­sour­cen und großes Können und frage mich oft, wie WEITERLESEN »

Wie freiwilliges Engagement von und für Flüchtlinge gelingen kann. Fachtagung in Berlin

bagfa_logo

Endlich angekommen?
Wie das freiwillige Engagement von und für Flüchtlinge gelingen kann

Thementag der bagfa Bundesarbeitsgemeinschaft der Frei­wil­li­gen­agen­tu­ren e.V. gemeinsam mit der Stiftung Mitarbeit

21. September 2015 im Nachbarschaftshaus Urbanstraße, Berlin

Was können Freiwilligenagenturen und das bür­ger­schaft­li­che Engagement zu einer Willkommenskultur beitragen? Wie können sich Flüchtlinge selbst ein­brin­gen und engagieren? Was braucht es dazu für Stra­te­gi­en und Ressourcen und wo sind auch dem En­ga­ge­ment Grenzen gesetzt?

Mehr Info & Anmeldung ➟ bagfa.de/veranstaltungen | Bericht & Dokumentation ➟ www.bagfa.de/veranstaltungen/veranstaltungsrueckblick/archiv/2015/

Freiwilligenagenturen | Freiwilligenmanagement | Aktualisiert: 09.10.2015