Flucht & Migration

Koordinationsmodelle & Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in Kommunen

Mehr Infor­ma­tio­nen➟ Wis­sens­spei­cher.
Frei­wil­lig enga­giert in der Stadt

Geflüch­te­te & Enga­ge­ment | Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment

 

Hilfe für Geflüchtete. Orientierung für freiwilliges Engagement

Wissensspeicher

Bar­tels, Jens, 2016

Hil­fe für Geflüch­te­te. Ori­en­tie­rung für frei­wil­li­ges Enga­ge­ment.

Ber­lin, Der Beauf­trag­te des Senats von Ber­lin für Inte­gra­ti­on und Migra­ti­on WEITERLESEN »

Integration von Flüchtlingen fördern. Möglichkeiten zum Mitmachen

Wissensspeicher

Pres­se- und Infor­ma­ti­ons­amt der Bun­des­re­gie­rung (Hrsg.), 2016

Inte­gra­ti­on von Flücht­lin­gen för­dern. Mög­lich­kei­ten zum Mit­ma­chen.

Ber­lin, Pres­se- und Infor­ma­ti­ons­amt der Bun­des­re­gie­rung

WEITERLESEN »

Über alle Grenzen: Solidarität, Hilfe, Ehrenamt beim Bewegungstreffen Welcome 2 stay

Leit­fra­gen in Leip­zig: Was ist in den Mona­ten nach dem „Som­mer der Migra­ti­on“ pas­siert – mit uns und mit der Gesell­schaft? Die Bewe­gung der Soli­da­ri­tät ist sehr viel­fäl­tig und hete­ro­gen, in ihrer Pra­xis aber oft ein­deu­tig und klar. Ist das ihre Stär­ke aber zugleich auch ihre Schwä­che?

Inzwi­schen geht es nicht mehr nur um unmit­tel­ba­re, prak­ti­sche Soli­da­ri­tät, son­dern ver­mehrt um poli­ti­sche Fra­gen der Be­hör­den und Geset­ze, der Gren­zen und der Abschot­tung, des Durch­hal­tens und des Rechts­po­pu­lis­mus. Wie gehen wir damit um? WEITERLESEN »

Zivilgesellschaft und die Betreuung Geflüchteter in deutschen Kommunen

Wissensspeicher

Speth, Rudolph; Becker, Elke, 2016

Zivil­ge­sell­schaft­li­che Akteu­re und die Betreu­ung geflüch­te­ter Men­schen in deut­schen Kom­mu­nen.

Ber­lin, Maecen­ta-Insti­tut (= Opus­cu­lum; 92)
ISSN 1868–1840

Geflüch­te­te | Medi­en | Medi­en 2016

 

Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen in der Schule

Wissensspeicher

Mark­mann, Gesa; Osburg, Clau­dia (Hrsg.), 2016

Kin­der und Jugend­li­che mit Flucht­er­fah­run­gen in der Schu­le. Impul­se für eine inklu­si­ve Pra­xis.

Balt­manns­wei­ler : Schnei­der Ver­lag Hohen­geh­ren
ISBN: 978–3-8340–1593-8 WEITERLESEN »

Glossar: Asyl – Flucht – Migration

Wissensspeicher

Schmid, Susan­ne; Klein­hans, Micha­el, 2016

Glos­sar: Asyl – Flucht – Migra­ti­on. Von A wie Asyl bis Z wie Zuwan­de­rung.
Stand: 4. März 2016 .

Mün­chen, Hanns-Sei­del-Stif­tung WEITERLESEN »

Aktiv in Berlin: Marktplatz Engagement für – von – mit Geflüchtete(n). Einladung

Marktplatz 16.02.2016

MARKTPLATZ – Aktiv in Ber­lin” – Enga­ge­ment für, mit und von Geflüchtete(n)
Info- und Aus­tausch­fo­rum zu Ange­bo­ten von Ber­li­ner Akteu­ren
am 16. Febru­ar 2016 von 14 – 17 Uhr
im Nach­bar­schafts­haus Urban­stra­ße 21, 10961 Ber­lin

Lan­des­netz­werk Bür­ger­en­ga­ge­ment Ber­lin und Lan­des­frei­wil­li­genagentur Ber­lin

… laden alle inter­es­sier­ten Hilfs-Netz­wer­ke und Or­ga­ni­sa­ti­o­nen zum Aus­tausch über bestehen­des oder ge­plan­tes Enga­ge­ment für, mit und von Geflüchtete(n) sehr herz­lich ein!

Die Berich­te der ver­gan­ge­nen Wochen und Mona­te haben gezeigt, wie aktiv die Ber­li­ner Enga­ge­ment-Land­schaft für Men­schen aus Ver­trei­bungs- und Flucht­si­tua­tio­nen schon so lan­ge ist – aber auch wie uner­läss­lich die Un­ter­stüt­zung der Akti­ven selbst. Wir wol­len allen Akti­ven WEITERLESEN »

Was wir über Flüchtlinge (nicht) wissen

Wissensspeicher

Johans­son, Susan­ne; Schie­fer, David; And­res, Nora, 2016

Was wir über Flücht­lin­ge (nicht) wis­sen. Der wis­sen­schaft­li­che Er­kennt­nis­stand zur Lebens­si­tua­ti­on von Flücht­lin­gen in Deutsch­land.
Eine Exper­ti­se im Auf­trag der Robert Bosch Stif­tung und des SVR-For­­schungs­­be­­reichs

Ber­lin, Sach­ver­stän­di­gen­rat deut­scher Stif­tun­gen für Inte­gra­ti­on und Migra­ti­on (SVR) WEITERLESEN »

Patenschaften für Flüchtlinge. Berliner Netzwerk fordert mehr Qualität statt Quantität

Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften

Das Netz­werk Ber­li­ner Kin­der­pa­ten­schaf­ten mahnt die man­geln­de fnan­zi­el­le Aus­stat­tung des neu­en Bun­des­pro­gramms “Men­schen stär­ken Men­schen” ab und for­dert mehr Qua­li­tät statt Quan­ti­tät.

Als Netz­werk Ber­li­ner Kin­der­pa­ten­schaf­ten e.V. be­grü­ßen wir die­ses Pro­gramm, hal­ten aber, wie wir nach­fol­gend erläu­tern, die Finan­zie­rung für völ­lig un­zu­rei­chend. Damit ist es nicht mög­lich, ver­ant­wor­tungs­be­wusst und sorg­fäl­tig Paten­schaf­ten zu ver­mit­teln und zu beglei­ten – zumin­dest für die beson­ders vul­nera­ble Grup­pe der geflüch­te­ten Kin­der und Fami­li­en.

Zur ➟ Stel­lung­nah­me (pdf, 152 KB)

Auf die grund­sätz­li­che Not­wen­dig­keit einer qua­li­täts­si­che­ren­den haupt­amt­li­chen Infra­struk­tur für Paten­schaf­ten WEITERLESEN »