Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen

3000 Ankommenspatenschaften: bagfa will Einheimische & Flüchtlinge verbinden

bagfa_logo

Im Rahmen des neuen Bun­des­pro­gramms Menschen stärken Men­schen, in dem deutschlandweit rund 25.000 Patenschaften initiiert werden sollen, will die Bundesarbeitsgemeinschaft der Frei­wil­ligenagenturen e.V. (bagfa) mit einem Modellprojekt „An­kom­men, Begegnen und Begleiten: (Ver-)Bindungen von Einheimischen und Flüchtlingen schaffen“ 3.000 Pa­ten­schaf­ten stiften. Dafür sucht sie bundesweit Frei­wil­li­gen­a­gen­tu­ren als Mitstreiter, die mindestens 100 An­kom­mens­pa­ten­schaf­ten pro Jahr stiften können.

Interessenbekundungen werden bis zum 29.01.2016 erbeten. Wei­te­re Informationen: ➟ bagfa Kontakt

Freiwilligenagenturen | Patenschaften | Aktualisiert: 28.01.2016

Freiwilliges Engagement von und für Flücht­lin­ge – Berliner Thementag dokumentiert

Frei­wil­li­genagen­tu­ren | Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment

 

Es braucht Strukturen und Hauptamtliche, damit Ehrenamtliche gut arbeiten können

bagfa storytelling

bag­fa Sto­ry­tel­ling aus den Frei­wil­li­gen­agen­turen

… und das heißt qua­li­fi­zier­tes Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment. Davon ist San­dra Joa­chim-Mey­er von der Frei­wil­li­genagen­tur Graf­schaft Bent­heim in Nord­horn über­zeugt, aber sie weiß auch:

Ein gestress­ter Haupt­amt­li­cher, des­sen Situa­ti­on ich auch ver­ste­he, ist dann eben manch­mal genervt, wenn wir dann so arg nach­fra­gen: Wie ist das bei Ihnen? Wie ist es mit der Ver­si­che­rung und gibt es Aus­tausch­mög­lich­kei­ten? Dann kann es sein, dass die etwas ver­schnupft auf­le­gen und sagen, dass sie sich das Gan­ze noch ein­mal über­le­gen. Um­ge­kehrt kann es sein, wenn ich jeman­dem sage, dass er ein erwei­ter­tes poli­zei­li­ches Füh­rungs­zeug­nis braucht, WEITERLESEN »

Anerkennungskultur ist ja auch so eine wunderbare begriffliche Stopfgans

bagfa storytelling

bag­fa Sto­ry­tel­ling aus den Frei­wil­li­gen­agen­turen

… fin­det Burk­hard Schaf­fit­zel von der For­schungs- und Be­ra­tungs­fir­ma goo­droot GmbH in Ber­lin, die gedeu­tet wer­den kann, wie auch immer man das will. Er sorgt sich um die vie­ler­orts herr­schen­den Orga­ni­sa­ti­ons­kul­tu­ren:

… und solan­ge, wie wir Wer­te im Sin­ne von Geld­wert be­trach­ten, wird es sehr schwie­rig. Ich glau­be, in vie­len Ein­rich­tun­gen ist es tat­säch­lich so, dass die Men­schen nicht wirk­lich als Men­schen gese­hen wer­den, die sich enga­gie­ren, und dass die Leu­te, die die­sen Men­schen Aner­ken­nung geben, in der Regel unter hef­ti­gem Druck ste­hen: Sie sol­len Men­schen An­er­ken­nung geben, und sie bekom­men sel­ber für ihre Arbeit WEITERLESEN »

Rechtliche Rahmenbedingungen für Freiwilligenagenturen

Ver­si­che­rungs­schutz für Frei­wil­li­ge, Gemein­nüt­zig­keits- und Steu­er­recht und Recht in der Öffent­lich­keits­ar­beit – Frei­wil­li­genagen­tu­ren brau­chen in vie­len Fel­dern juris­ti­sches Know­how, nicht nur was ihre eige­nen Arbeits­fel­der betrifft, son­dern auch in ihrer Rol­le als Mitt­ler und Netz­wer­ker. Refe­rent: Mal­te Jörg Uffeln

➟ Ver­an­stal­tungs­ar­chiv bag­fa

Frei­wil­li­genagen­tu­ren | Recht & Enga­ge­ment
aktua­li­siert 08.11.2016

 

Freiwilligenmanagement: Wirkung erzielen und davon auch reden

bagfa storytelling

bag­fa Sto­ry­tel­ling aus den Frei­wil­li­gen­agen­turen

… und dar­über möch­te sie ger­ne reden, Susan­na Krü­ger von der For­schungs- und Bera­tungs­fir­ma goo­droot GmbH in Ber­lin, seit vie­len Jah­ren in der ge­mein­nüt­zi­gen Arbeit bera­tend tätig, weil sie

… oft­mals den Ein­druck habe, dass das was dort geleis­tet wird, z. B. im “Ma­nage­ment von Ehren­amt­li­chen” von den Vertreter/innen vor Ort gar nicht als beson­ders her­vor­zu­he­ben­de ei­ge­ne Exper­ti­se wahr­ge­nom­men wird, son­dern ein­fach als etwas “was ja ganz nor­mal” ist. Ich fin­de es schön, dass die Exper­ti­se als “nor­mal und nicht wei­ter er­wäh­nens­wert” wahr­ge­nom­men wird, aber sehe das “von außen” natür­lich ganz anders. Ich sehe gro­ße Res­sour­cen und gro­ßes Kön­nen und fra­ge mich oft, wie WEITERLESEN »

Wie freiwilliges Engagement von und für Flüchtlinge gelingen kann. Fachtagung in Berlin

bagfa_logo

End­lich ange­kom­men?
Wie das frei­wil­li­ge Enga­ge­ment von und für Flücht­lin­ge gelin­gen kann

The­men­tag der bag­fa Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Frei­wil­li­gen­agen­tu­ren e.V. gemein­sam mit der Stif­tung Mit­ar­beit

21. Sep­tem­ber 2015 im Nach­bar­schafts­haus Urban­stra­ße, Ber­lin

Was kön­nen Frei­wil­li­genagen­tu­ren und das bür­ger­schaft­li­che Enga­ge­ment zu einer Will­kom­mens­kul­tur bei­tra­gen? Wie kön­nen sich Flücht­lin­ge selbst ein­brin­gen und enga­gie­ren? Was braucht es dazu für Stra­te­gi­en und Res­sour­cen und wo sind auch dem En­ga­ge­ment Gren­zen gesetzt?

Mehr Info & Anmel­dung ➟ bagfa.de/veranstaltungen | Bericht & Doku­men­ta­ti­on ➟ www.bagfa.de/veranstaltungen/veranstaltungsrueckblick/archiv/2015/

Frei­wil­li­genagen­tu­ren | Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment | Aktua­li­siert: 09.10.2015

 

18 Freiwilligenagenturen mit dem Qualitätssiegel der bagfa ausgezeichnet

bagfa_logo

Frei­wil­li­genagen­tu­ren sind zen­tra­le Ein­rich­tun­gen der lo­ka­len En­ga­ge­­ment-In­fra­­struk­­tur. Sie sind kom­pe­ten­te An­lauf­stel­len für Enga­gier­te und geben vie­len ‘Noch-Nicht-En­ga­gier­­ten’ ent­schei­den­de Start-Impul­se”, erklär­te, Dr. Chris­toph Steegmans, Unter­ab­tei­lungs­lei­ter für En­ga­ge­ment­po­li­tik im Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend (BMFSFJ), am 3. Juli anläß­lich der Über­rei­chung der Zer­ti­fi­ka­te für das ➟ Qua­li­täts­sie­gel der bag­fa an bun­des­weit 18 Frei­wil­li­genagen­tu­ren.

Vier Frei­wil­li­genagen­tu­ren wur­den erst­mals mit dem Qua­li­täts­sie­gel aus­ge­zeich­net, dar­un­ter aus Ber­lin die Frei­wil­li­gen­agen­tur Mar­zahn-Hel­lers­dorf. 14 Frei­wil­li­genagen­tu­ren sind WEITERLESEN »

15 Jahre bagfa. Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen

Qualität für Freiwillige. 14 Agenturen erhielten Qualitätssiegel der bagfa

Q.Siegel_bblau

Vier­zehn Frei­wil­li­genagen­tu­ren aus dem gesam­ten Bun­des­ge­biet erhiel­ten am 20. Juni 2014 in Ber­lin fei­er­lich ihr Qua­li­täts­zer­ti­fi­kat durch die bag­fa Bun­des­ar­beits­gemeinschaft der Frei­wil­li­gen­a­gen­tu­ren e.V..

Vier Frei­wil­li­genagen­tu­ren wur­den erst­mals mit dem Qua­li­täts­sie­gel aus­ge­zeich­net: “Son­nen­Zeit” Frei­wil­li­genagen­tur Ans­bach, die Frei­wil­li­gen­a­gen­tur KELLU der Stadt Cel­le, die Frei­wil­li­genagen­tur Salz­hem­men­dorf sowie die Frei­wil­li­genagen­tur Bie­le­feld. bagfa - Qualitätssiegel 2014die Frei­wil­li­gen­a­gen­tur Hal­­le-Saal­kreis e.V. Zehn Frei­wil­li­gen­a­gen­tu­ren sind zum wie­der­hol­ten Mal Trä­ge­rin des Qua­li­täts­sie­gels: Stif­tung Gute-Tat Ber­lin, die Frei­wil­li­genagen­tur Os­na­brück, die Frei­wil­li­genagen­tur Mar­burg-Bie­den­kopf e.V., das Frei­wil­li­gen-Zen­trum Augs­burg, die Lan­des­frei­wil­li­genagen­tur Ber­lin, die Frei­wil­li­genagen­tur MEHRWERT in Bit­ter­feld-Wol­fen, WEITERLESEN »