Aktions-, Informationstage und -wochen

Wie Mitgliedergewinnung und Anerkennungskultur zusammenhängen

Das Semi­nar wen­det sich an alle Vor­stän­de und Enga­gier­ten von För­der­ver­ei­nen an Schu­le und Kin­der­gar­ten, die wis­sen wol­len, wie das Mit­glie­der­ge­win­nen geht
und was ➟ An­er­ken­nungs­kul­tur damit zu tun hat.

Mehr ➟ Kalen­der: Frei­wil­li­ge bil­den, ler­nen und mana­gen

 

Rechtliche Rahmenbedingungen für Freiwilligenagenturen

Ver­si­che­rungs­schutz für Frei­wil­li­ge, Gemein­nüt­zig­keits- und Steu­er­recht und Recht in der Öffent­lich­keits­ar­beit – Frei­wil­li­genagen­tu­ren brau­chen in vie­len Fel­dern juris­ti­sches Know­how, nicht nur was ihre eige­nen Arbeits­fel­der betrifft, son­dern auch in ihrer Rol­le als Mitt­ler und Netz­wer­ker. Refe­rent: Mal­te Jörg Uffeln

➟ Ver­an­stal­tungs­ar­chiv bag­fa

Frei­wil­li­genagen­tu­ren | Recht & Enga­ge­ment
aktua­li­siert 08.11.2016

 

Platznehmen und Mitdiskutieren: Über die Zukunft notwendiger Engagementstrukturen

QO Logo

Fish­bowl-Dis­kus­si­on: Per­spek­ti­ven der För­de­rung von Enga­ge­ment­struk­tu­ren

Abschluss­ver­an­stal­tung der Qua­li­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve

7. Sep­tem­ber 2015, Ber­lin, Nach­bar­schafts­haus Urban­stra­ße

Drei Jah­re Qua­li­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve für Frei­wil­li­gen­a­gen­tu­ren sind auch drei Jah­re, in denen eini­ge Ber­liner Frei­wil­li­gen­agen­tu­ren um ihre Exis­tenz kämp­fen muss­ten. Nicht nur sie, auch ande­re Netz­werk­struk­tu­ren für En­ga­ge­ment haben mit dem Pro­blem gerin­ger Res­sour­cen oder man­geln­der Finan­zie­rung zu kämp­fen. Wir möch­ten gemein­sam einen Blick auf die Zu­kunft von nö­ti­gen Enga­ge­ment­struk­tu­ren wer­fen WEITERLESEN »

10. März im Roten Rathaus: Zwischenbilanz im Leitbildprozess zur Charta Bildung.Engagiert

Flipchart-Zeichnung: dezign.it

Flip­chart-Zeich­nung: dezign.it

Kin­der und Jugend­li­che sind die Zukunft jeder Gesell­schaft. Sie kön­nen durch bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment viel­fältig pro­fi­tie­ren.

Ein­la­dung zur Zwi­schen­bi­lanz
im Leit­bild-Pro­zess Bil­dung.
En­­­gagiert und zum Stand der “Char­ta Bildung.Engagiert”

Mehr Infor­ma­tio­nen HIER

Engagiert leben – Aktuelle Ausstellung im Berliner Abgeordnetenhaus

Engagiert leben

Am Vor­abend des 1985 von der UNO beschlos­se­nen und seit­dem zur Tra­di­ti­on gewor­de­nen Inter­na­tio­na­len Tags des Frei­wil­li­gen | Inter­na­tio­nal Vo­lun­teer Day am 5. Dezem­ber eröff­ne­te der Prä­si­dent des Ber­li­ner Ab­ge­ord­ne­ten­hau­ses, Ralf Wie­land, gemein­sam mit Dr. Susan­na Kah­le­feld, Vor­sit­zen­de des Aus­schus­ses für Bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment und Caro­la Schaaf-Derichs, Geschäfts­füh­re­rin Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Ber­lin die Aus­stel­lung “En­ga­giert leben”↵ in der Wan­del­hal­le
des Abge­ord­ne­ten­hau­ses von Ber­lin.

Die gemein­sa­me Aus­stel­lung des Abge­ord­ne­ten­hau­ses von Ber­lin, des Lan­des­netz­wer­kes Bür­ger­en­ga­ge­ment Ber­lin und der Lan­des­frei­wil­li­gen­agen­tur Ber­lin kann noch bis zum 15. Janu­ar 2015 WEITERLESEN »

19. Februar 2015: Cross-­Over im Engagement. Netzwerken in der diversen Stadtgesellschaft

Qualifizierungsoffensive

SAVE THE DATE

Cross-­Over im Enga­ge­ment
Netz­wer­ken in der diver­sen Stadt­ge­sell­schaft

2. Fach­ta­gung der Qua­li­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve
für Frei­wil­li­genagen­tu­ren in Ber­lin WEITERLESEN »

Freiwilligenagenturen als Partner von Unternehmen: Corporate Volunteering

Qualifizierungsoffensive

Gesell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment von Un­ter­neh­men reicht von fi­nan­ziel­ler Un­ter­stüt­zung über Sach- und Zeit­spen­den bis hin zu ein­zel­nen Arbeits­ein­sät­zen oder regel­mä­ßi­ger frei­wil­li­ger und/oder ehren­amt­li­cher Mit­ar­beit.

Auch Frei­wil­li­genagen­tu­ren und Freiwilligenmanager_innen in Or­ga­ni­sa­tio­nen kön­nen Koope­ra­tio­nen mit Unter­neh­men ent­wi­ckeln. Doch wie bahnt man eine Zusam­men­ar­beit am bes­ten an und wel­che Fra­gen müs­sen dazu auf Sei­ten der so­zi­a­len Orga­ni­sa­ti­on im Vor­feld geklärt wer­den? WEITERLESEN »

Bürgerschaftliches Engagement von Menschen mit psychischen Erkrankungen

Zu einer Fach­ta­gung Teil­ha­be und Sinn­ge­bung. Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment von Men­schen mit psy­chi­schen Erkran­kun­gen laden am 24.09.2013 Pari­tä­ti­scher Wohl­fahrts­ver­band Lan­des­ver­band Ber­lin, Uni­on sozia­ler Ein­rich­tun­gen und STERNENFISCHER Frei­wil­li­gen­zen­trum Trep­tow-Köpe­nick mit Unter­stüt­zung des Nach­bar­schafts­hau­ses Urban­stra­ße ein.

Wir wol­len Bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment von Men­schen mit psy­chi­schen Erkran­kun­gen in´s Licht rücken und gemein­sam dis­ku­tie­ren, wie eine sol­che Teil­ha­be mög­lich wer­den kann. Für das Pro­gramm sind ver­schie­de­ne Bei­trä­ge geplant, sowohl als Vor­trä­ge als auch in Work­­shop-Atmo­sphä­re sol­len Infor­ma­ti­on und Aus­tausch gebo­ten sein, so wer­den wir u.a. Herrn Prof. Dr. Dr. Klaus Dör­ner für einen Bei­trag be­grüßen. Wir möch­ten Orga­ni­sa­tio­nen die mit Betrof­fe­nen arbei­ten, vor­han­de­ne und mög­li­che Ein­satz­stel­len, Frei­wil­li­gen­agen­turen, WEITERLESEN »

Gute Planung und nachhaltige Gestaltung von Freiwilligenarbeit in NPO

Noch freie Plät­ze gibt es in der Aka­de­mie Manage­ment und Poli­tik der Frie­d­rich-Ebert-Stif­tung beim drei­tä­gi­gen Semi­nar Frei­wil­li­gen-Manage­ment. Die gute Pla­nung und nach­hal­ti­ge Gestal­tung von Frei­wil­li­gen­ar­beit in NPO vom 17.–19.05.2013 in Unde­loh; Kos­ten mit Unterkunft/Verpflegung: 210,00 €.

Freiwillig engagiert in der Einwanderungsstadt Berlin

Am 18.02.2013 sol­len ab 13:30 Uhr im Forum­Ber­lin der Fried­rich-Ebert-Stif­tung die zukünf­ti­gen Auf­ga­ben und Wei­chen­stel­lun­gen des Bür­ger­schaft­li­chen En­ga­ge­ments in der Ein­wan­de­rungs­stadt Ber­lin mit Akteur_innen, dem SPD-Frak­­ti­on­s­­vor­­­sit­zen­den im Ber­li­ner Ab­ge­ordnetenhaus, Read Saleh, und zen­tra­len Entscheidungsträger_innen ana­ly­siert und dis­ku­tiert wer­den. WEITERLESEN »